Special: Endeavour Media, Teil 2 – englische eBooks für Kindle kostenlos

Derzeit gibt es mal wieder so viele interessante Gratisbücher bei Endeavour Media, dass ich mal wieder eine Extra-Vorstellung mache. Und heute noch mehr zu den gestrigen Vorschlägen. – Gute englische eBook-Bestseller kostenlos oder sehr, sehr preiswert. Diese eBooks sind oft nur kurze Zeit kostenlos!

Dead End

Historischer Krimi von Joan Lock

A beautiful young woman is found dead in a department store bed. She’s surrounded by white roses. Detective Best is called from London to the grey and blustery north to investigate. After finding out the girl was involved with local spiritualists, he meets a Dead End. Everyone seems to have a reason for killing the girl – from her maid to her fiancé who happens to be the long-lost brother to the department store owner.

Joan Lock war Krankenschwester und später Polizistin, bis sie bekannt geworden ist mit Sachbüchern über die britische Polizei- und Kriminalgeschichte und historischen Krimis. „It is wonderfully atmospheric.“ (Rezensentin) (5 Rezensionen / 4,4 Sterne), 217 Seiten – noch gratis?

The Last Warning

Krimi von Gerald Verner

Detective-Superintendent Budd is a busy man. In Thatchford on a minor investigation, calling on his old friend Superintendent Hawkins, he’s asked to help with a murder mystery. One man has been stabbed, two of his business associates have been threatened. Then another murder takes place in a locked room with police guards outside.

Gerald Verner, eigentlich John Robert Stuart Pringle, 1897 – 1980 war ein weltweit erfolgreicher britischer Krimiautor. „Another mystery solved by the intrepid Superintendent Budd. Some very interesting twists in this tale. A good read.“ (Rezensent) (3 Rezensionen / 4,0 Sterne) – noch gratis?

Dark Morning Thriller von William H. Lovejoy
Dem Nahen Osten wurden Millionen von Dollar an Hilfe der Weltbank zugesagt – wenn die Führer Israels und Palästinas den Frieden erhalten können. Aber ihr Traum von der Wiedergeburt wird bald durch einen Kult organisierter Fanatiker gefährdet, die mit einer bösartigen neuen Form des Terrorismus Krieg suchen. Die Wasserversorgung einer jüdischen Siedlung wurde bereits mit einem viralen Gift vergiftet. „Tense drama, plenty of action and a scenario that actually brought Palestinians and Jews together!” (Leserin) (7 Rezensionen / 4,7 Sterne), 422 Seiten – noch gratis?

Darsham’s Folly Romantische Spannung von John Burke
Kate, die Tochter eines vernünftigen Seekapitäns, ist begeistert, als sie einen Job bei Darsham’s Folly bekommt, einem mysteriösen Haus, das den kleinen Fischerhafen Senwich dominiert. Sie wurde angeheuert, um die einsame Tochter von Lord Oliver Darsham zu befreunden, nachdem ihre Mutter Lady Charlotte verschwunden ist. Trotz seines Spielbeins und seines vernarbten Gesichts fühlt sie sich sofort von ihrem seltsamen Meister angezogen, und es dauert nicht lange, bis er sie um ihre Hand in der Ehe bittet. „The characters were well drawn. I would not want to spoil the ending. It was not entirely what I expected, but very satisfying just the same.” (Leserin) (3 Rezensionen / 4,0 Sterne), 197 Seiten – noch gratis?

The Main Experiment

SciFi-Thriller von Christopher Hodder-Williams

At Hadley Plant nuclear centre, deep in the English countryside, Martin Higgs works behind closed doors on secret experiments, hidden from the public eye. Together with his colleague, Sally Parks, Martin’s tirelessly experiments with new particles and scientific methods. But when the nuclear centre’s elusive benefactor Lord Honiton dies, Sally and Martin find themselves drawn even further into the mystery of the Plant.

Christopher Hodder-Williams, 1926 – 1995 war ein britischer Science-Fiction-Autor, Musiker und Komponist. „I find the idea of a subatomic particle which alters the way people think very intriguing – also interesting are the types of people who are mentally submissive and return a ‚yes‘ or positive mytron, thus precipitating the final crisis.“ (Rezensent) (2 Rezensionen / 4,4 Sterne), 224 Seiten – noch gratis?

Darlings of the Gods Biografie von Garry O’Connor
Der junge Charles, der im Alter von zwölf Jahren von seiner Familie getrennt wurde, nachdem sein Vater in ein Schuldnergefängnis geschickt worden war, wurde zur Arbeit in eine Stiefelfabrik geschickt, die eine einsame Existenz in den Straßen des viktorianischen London führte. Als sensibles Kind erholte er sich nie von den emotionalen Wunden seiner Kindheit und würde später seine Erfahrungen in sein Schreiben einbringen, ein lebenslanger Anwalt für die Armen werden. Aber trotz seines Mitgefühls für die Unterdrückten war Dickens bei vielen um ihn herum bekannt dafür, ein herzloser und manchmal grausamer Mann zu sein. „Good read. Lots of first hand accounts of the Oliviers behind the scenes.“ (Rezensentin) (4 Rezensionen / 3,9 Sterne), 240 Seiten – noch gratis?

Rating: 5.0/5. From 2 votes.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*

*